Skip to main content

LOC Compliance

DIGITALISIERUNG VON COMPLIANCE-PROZESSEN

Compliance steht für die Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien in Unternehmen. Die Konsequenzen von Non-Compliance können für mittelständische Unternehmen im Schadensfall schnell existenzbedrohende Ausmaße annehmen. Ein systematisches Compliance-Management ist der Schlüssel, um Regelverstöße vorsorglich zu verhindern bzw. die Auswirkungen im Schadensfall abzumildern.


Die Ausgestaltung eines Compliance-Management-Systems (CMS) verläuft in der Regel sehr unternehmensspezifisch und wird daher von Unternehmen zu Unternehmen von ganz unterschiedlichen Zielsetzungen geprägt. Ausgehend von einem Compliance-Programm enthalten die CMS-Modelle immer wieder die folgenden Elemente: Kultur und Ziele, Bindende Verpflichtungen und Risiken, Organisation und Kommunikation sowie Überwachung und Verbesserung. Durch die Einführung einer Compliance-Organisation werden Prävention und Überwachung systematisiert und nachweisbar. otris compliance Management-Software adressiert genau die genannten CMS-Bausteine und liefert diverse Möglichkeiten der Prozessunterstützung.

 

Vom Richtlinienmanagement, Risikomanagement über das Taskmanagement zum Hinweisgebersystem! Wir beraten Sie gerne zu allen Compliance-Themen, um zukünftige Risiken und Gefahren frühzeitig erkennen und beseitigen zu können.

 

HINWEISGEBER-SYSTEM ALS TEIL DES COMPLIANCE-MANAGEMENT-SYSTEMS

EU-WHISTLEBLOWER-RICHTLINIE 2019/1937

 

zum Schutz von Personen, die Verstöße gegen das Unionsrecht melden.

 

Verpflichtung zur Einrichtung interner Meldekanäle

 

  • für Unternehmen ab 250 Mitarbeiter ab 17.12.2021
  • für Unternehmen ab 50 Mitarbeiter ab 17.12.2023

 

Mehr Informationen unter www.loc-hinweisgebersystem.at